ImpressumKontaktHome

Cryotherm: Kryobehälter und Transportkühlung Gas

BIOSAFE®-System, Cryokonservierung, Cryobank, Cryobiologie, Cryomedizin, Cryotherapie, Cryochirurgie

Cryokonservierung

Cryotherm entwickelt, fertigt und vertreibt Stickstoffbehälter (Flüssigstickstoffbehälter) für die Cryokonservierung - also der Langzeitlagerung von Proben, Zellen und organischem Material - mittels flüssigem Stickstoff. Diese Systeme werden als BIOSAFE - Systeme bezeichnet. Mehrere solcher Stickstoff Behälter (BIOSAFE - Systeme) können zu einer Cryobank (auch Biobank genannt) zusammengestellt werden.

Stickstoffbehälter, Flüssigstickstoff Behälter sind Kryobehälter und dienen zur Lagerung oder zum Transport von Flüssigstickstoff, tiefkalt verflüssigtem Stickstoff, flüssigen Stickstoff. Werden lebende Zellen in flüssigem Stickstoff gefroren und unterhalb von – 130 °C in solchen Behältern gelagert, sind sie quasi beliebig lange haltbar.

Cryobehälter können auch als Dewar Gefäße bezeichnet werden, eine Gruppe davon als Cryobank bzw. Biobank. Es sind vakuumsuperisolierte Behälter, Behälter mit Superisolation für die Lagerung und den Transport tiefkalt verflüssigten Gasen wie Stickstoff oder auch Argon.

Cryomedizin

BIOSAFE®-System

BIOSAFE® von Cryotherm ist schon lange ein Begriff für Qualität und Sicherheit. Erfahrung, die Technik und unser Know-how machen Ihre Entscheidung für Ihre BIOSAFE® einfach. Die Cryokonservierung mittels tiefkalt verflüssigtem Stickstoff ist in Wissenschaft, Forschung, Medizin, Umweltforschung und Technik bewährte Praxis.

Die sichere Kälte bis zu -180 °C in der Gasphase und die inerte Atmosphäre ermöglichen ein unproblematisches Gefrieren und Lagern wertvoller medizinischer und biologischer Proben und Materialien.

Unsere BIOSAFE®-Systeme bestehen aus:

  • CHRONOS®-Tieftemperaturlagerbehälter zum Gefrieren und Lagern

  • BIOSAFE® CONTROL ß, das Füllstandsregelgerät und Behälterüberwachungssystem für die zuverlässige, Versorgung mit tiefkalt verflüssigtem Stickstoff

BIOSAFE® MDß ...

  • ist ein Medizinprodukt der Klasse II a nach Richtlinie 93/42/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte.

Mit dem Medizinprodukt BIOSAFE® MDß werden, unter Gebrauch von Stickstoff- flüssig (LIN) als Kältemittel, beispielsweise folgende Zell- und Gewebeproben bei Temperaturen unterhalb von -130° C zur Rückführung in den Menschen langzeitgelagert:

  • Sperma, Eizellen

  • Stammzellen, Knochenmark

  • Blutkomponenten z.B. Erytrozyten

  • Herzklappen

  • Haut , Knochen, Zähne sowie z.B.

  • Proben zur DNA- Analyse in der Gentechnologie.

Voraussetzungen hierfür sind, daß

  • die Proben in für Stickstoff-flüssig - Temperaturen geeignete Verpackungen dicht verpackt sind.

  • die Proben korrekt eingefroren wurden.

  • das Medizinprodukt BIOSAFE® MDß bestimmungs- und ordnungsgemäß betrieben wird.

Baugruppenübersicht

Das Medizinprodukt BIOSAFE® MDß setzt sich aus zwei Komponenten zusammen:

  • Füllstandsregelgerät und Behälterüberwachungssystem BIOSAFE – CONTROL® ß, mit Füllstandssonde, Temperatur – Sonde, Auswerte - Software für PC und Halterung am CHRONOS®

  • Tieftemperaturlagerbehälter CHRONOS® mit Designer – Deckel mit vakuumisolierten Isolationspaneele, Magnetventil, Deckelschalter und Sicherheitszwischenstück unter einer Abdeckung, isoliertem Abfüllschlauch

Optionale Komponente:

„I / O – Box“ zum Anschluß von externen Alarmen, Hauptabsperrventil, Analogausgang für Temperatur - Dokumentation

Zubehör:

Vertrieb durch: Cryotherm GmbH & Co. KG

  • Aluminium-Einordnungssysteme (Kein Medizinprodukt)

BIOSAFE® SCß ...

  • ist die Ausführung für Forschung, Medizin und Umwelt, wenn die gelagerten Proben nicht zur Rückführung in den Menschen vorgesehen sind.

Mit verschiedenen Größen und Ausführungen des BIOSAFE®, ergänzt mit umfangreichem Zubehör, bietet CRYOTHERM die komplette Lösung für Ihre Cryokonservierungs-Aufgaben:

  • kontrolliertes und programmiertes Einfrieren Ihrer Proben in Einfriergeräten

  • Verwaltung und Sicherung Ihrer Probendaten durch das Probenmanagement-System KryoTrak.Box

  • auf Ihren Bedarf optimierte Versorgungsanlage für den tiefkalt verflüssigten Stickstoff über APOLLO®-Versorgungsbehälter

  • oder direkt versorgt aus einer superisolierten Transferleitung

Cryobank, Biobank

Cryobank

Die Cryokonservierung ist gegenwärtig die einzige Möglichkeit, tierische, pflanzliche und vor allem menschliche Zellen und Zellverbände über nahezu beliebige Zeiträume lebensfähig abzulegen und zu gegebener Zeit zu reanimieren. [1] Sie eröffnet neue Perspektiven für die Lebens- und Umweltwissenschaften. [2] Cryobanken bewahren in Zukunft die mit Abstand wichtigsten nationalen „Bioressourcen“. [3]

Bei der Auslegung einer Cryobank sind neben Art, Größe und Anzahl der Proben-Lagerbehälter im wesentlichen noch folgende Kriterien zu beachten:

  • Versorgung mit Kältemittel (i.d.R. tiefkalter, flüssiger Stickstoff)

  • Lüftungsmaßnahmen (Mindestanforderungen: TRB 610)

  • Sicherheitskonzept (Sauerstoffmangelüberwachung, Redundanz, zentrale Schaltorgane, Alarm- Erfassung und –Weiterleitung, Fernüberwachungssysteme)

  • Datenerfassung (Netzwerke auslegen, Meldungen an GLT, Probenverwaltungssysteme)

  • Unterstützung bei der Durchführung von Installationsqualifizierung (IQ) und Funktionsqualifizierung (OQ) gemäß DIN EN ISO 13485 : 2003

  • von der Zweckbestimmung der eingesetzten Produkte abhängige Einhaltung der anzuwendenden Richtlinien und Normen wie z. Bsp. MDD 93/42/EWG , DIN EN ISO 13485 : 2003

Anwendungsbeispiele für Cryobanken:

  • Lagerung von Samenzellen für die Reproduktionsmedizin

  • Lagerung von aus der Natur entnommenen Proben in Umweltprobenbanken

  • Lagerung von Stammzellen, Präparaten aus Nabelschnurblut

  • als Dienstleistung: für den Patienten, Backuplagerung und Auslagerung von anderen Cryobanken

Literaturhinweise:

Liegen beim Autor des Textes vor.

BIOSAFE®-System, Cryokonservierung, Cryobank, Cryobiologie, Cryomedizin, Cryotherapie, Cryochirurgie

Übrigens...
  • BIOSAFE® Control ß sichert Langzeitlagerung durch integrierte Füllstandsregelung und Behälterüberwachung

    ... weiter

  • Programmierbare Systeme für die Cryo-Konservierung von biologischen Proben und Materialien.

    ... weiter

  • Vakuum-superisolierte Behälter zum Gefrieren, Transportieren oder Lagern von biologischen Proben.

    ... weiter

Download Broschüre

Biologische Proben

BIOSAFE®-System (2.3 MB)